Gesetz

TOP RANKING ROSEN LAW FIRM fördert das internationale Geschäft

NEW YORK, 16. April 2022 (GLOBE NEWSWIRE) — WARUM: Rosen Law Firm, eine globale Anwaltskanzlei für Anlegerrechte, erinnert Käufer von Wertpapieren der International Business Machines Corporation (NYSE: IBM) zwischen dem 4. April 2017 und dem 20. Oktober 2021 einschließlich (der „Sammelzeitraum“) Frist 6. Juni 2022 für den Hauptantragsteller.

NA UND: Wenn Sie während des Sammelklagezeitraums IBM Wertpapiere gekauft haben, haben Sie möglicherweise Anspruch auf eine Entschädigung ohne Zahlung von Auslagen oder Gebühren im Rahmen einer Erfolgshonorarvereinbarung.

WAS MACHT MAN ALS NÄCHSTES: Um sich der IBM-Sammelklage anzuschließen, gehen Sie zu https://rosenlegal.com/submit-form/?case_id=5104 oder rufen Sie Phillip Kim, Esq. gebührenfrei unter 866-767-3653 oder per E-Mail an pkim@rosenlegal.com oder cases@rosenlegal.com für Informationen zu Sammelklagen. Eine Sammelklage wurde bereits eingereicht. Wenn Sie als Hauptkläger auftreten möchten, müssen Sie das Gericht anrufen bis spätestens 6. Juni 2022. Ein Hauptkläger ist eine repräsentative Partei, die im Namen anderer Gruppenmitglieder handelt, um Rechtsstreitigkeiten zu leiten.

WARUM DAS ROSEN-GESETZ: Wir ermutigen Investoren, qualifizierte Anwälte mit nachgewiesener Erfolgsbilanz in Führungspositionen auszuwählen. Häufig verfügen Unternehmen, die Bewertungen abgeben, nicht über vergleichbare Erfahrung, Ressourcen oder bedeutende Anerkennung durch Kollegen. Viele dieser Kanzleien bearbeiten eigentlich keine Wertpapier-Sammelklagen, sondern sind lediglich Mittelsmänner, die Kunden verweisen oder mit Anwaltskanzleien zusammenarbeiten, die die Fälle tatsächlich verhandeln. Seien Sie klug bei der Auswahl von Anwälten. Die Anwaltskanzlei Rosen vertritt Investoren weltweit und konzentriert ihre Praxis auf Sammelklagen im Wertpapierbereich und Rechtsstreitigkeiten mit Aktionärsderivaten. Die Anwaltskanzlei Rosen hat den größten Vergleich für Wertpapiersammelklagen gegen ein chinesisches Unternehmen erzielt. Die Anwaltskanzlei Rosen wurde von ISS Securities Class Action Services für die Anzahl der Vergleiche von Wertpapiersammelklagen im Jahr 2017 auf Platz 1 eingestuft. Die Kanzlei gehört seit 2013 jedes Jahr zu den Top 4 und hat Hunderte von Millionen Dollar für Investoren eingezogen. Allein im Jahr 2019 sicherte das Unternehmen über 438 Millionen US-Dollar für Investoren. Im Jahr 2020 wurde der Gründungspartner Laurence Rosen per Gesetz360 zum Titan of Plaintiffs’ Bar ernannt. Viele der Anwälte der Kanzlei wurden von Lawdragon und Super Lawyers anerkannt.

FALLDETAILS: Der Klage zufolge haben die Angeklagten während des Sammelklagezeitraums falsche und/oder irreführende Angaben gemacht und/oder Folgendes nicht offengelegt: (1) Einnahmen und Wachstum strategischer Notwendigkeiten, CAMSS (die Sektoren „Cloud“, „Analytics“, „ Umsatz und Wachstum der Mobil-, „Sicherheits-“ und „Sozial“- und CAMSS-Komponenten sowie Umsatz und Wachstum der Unternehmenssegmente wurden aufgrund einer ungerechtfertigten Umklassifizierung von nicht-strategischen zu strategischen Umsätzen künstlich aufgebläht, um solche Umsätze für die Behandlung als strategisch zwingende Umsätze in Frage zu stellen; ( 2) Der aktuelle Erfolg und die positiven zukünftigen Wachstumsaussichten von IBM in Bezug auf seine strategisch zwingende Geschäftsstrategie wurden durch die ungerechtfertigte Umklassifizierung von Einnahmen von nicht strategisch zu strategisch gefördert, um diese Einnahmen für die Behandlung als strategisch zwingende Einnahmen in Frage zu stellen; (3) aufgrund des Vorstehenden die Herausforderungen Anbieter führten den Markt in die Irre, indem sie die finanzielle Leistung und die Zukunftsaussichten von IBM als günstiger darstellten, als sie tatsächlich waren, aufgrund des betrügerischen Schemas und/oder der unzulässigen Umklassifizierung nicht-strategischer Einnahmen in strategische, um diese Einnahmen für die Behandlung als strategisch zwingend erforderlich zu machen; und (4) IBMs Gesamteinnahmen und Segmenteinnahmen und -wachstum wurden aufgrund des betrügerischen Schemas und/oder der unangemessenen Umklassifizierung von Einnahmen von Nicht-Kerngeschäften zu Kerngeschäften und/oder der Anerkennung ungerechtfertigter Einnahmen künstlich überhöht. Als die wahren Details auf den Markt kamen, behauptet die Klage, dass Investoren Schaden erlitten haben.

Um sich der IBM-Sammelklage anzuschließen, gehen Sie zu https://rosenlegal.com/submit-form/?case_id=5104 oder rufen Sie Phillip Kim, Esq. gebührenfrei unter 866-767-3653 oder per E-Mail an pkim@rosenlegal.com oder cases@rosenlegal.com für Informationen zu Sammelklagen.

Keine Klasse wurde zertifiziert. Bis eine Klasse zertifiziert ist, werden Sie nicht von einem Anwalt vertreten, es sei denn, Sie behalten einen. Sie können den Anwalt Ihrer Wahl wählen. Sie können auch ein abwesendes Partymitglied bleiben und an dieser Stelle nichts tun. Die Fähigkeit eines Investors, an einer potenziellen zukünftigen Rückforderung teilzunehmen, hängt nicht von seinem Status als Hauptkläger ab.

Folgen Sie uns für Updates auf LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/the-rosen-law-firm, auf Twitter: https://twitter.com/rosen_firm oder auf Facebook: https://www.facebook.com/rosenlawfirm/.

Anwaltswerbung. Frühere Ergebnisse garantieren kein ähnliches Ergebnis.

——————————-

Kontaktinformation:

Laurence Rosen, Esq.
Phillip Kim, Esq.
Anwaltskanzlei Rosen, Pennsylvania
275 Madison Avenue, 40. Stock
New York, New York 10016
Tel: (212) 686-1060
Gebührenfrei: (866) 767-3653
Fax: (212) 202-3827
lrosen@rosenlegal.com
pkim@rosenlegal.com
cas@rosenlegal.com
www.rosenlegal.com

About the author

steps2world

Leave a Comment